Warum Dich Hass Vergiftet

Wenn wir uns über jemanden aufregen, geben wir ihm Macht über uns. Macht über unseren Schlaf, unseren Appetit, unseren Blutdruck, unser Wohlbefinden und unser Glück

Was Hass Mit Dir Anstellen Kann

Ist dir aufgefallen, dass dein Blutdruck enorm ansteigt, wenn du dich über jemanden aufregst? Du kannst nicht gut schlafen, dein Essen schmeckt dir nicht und vielleicht lässt du deine Wut sogar fälschlicherweise an deinen Liebsten, die es absolut nicht verdient haben, aus.

Hass kann chronisch werden. Und wenn das passiert, sind chronische Herzbeschwerden die Folge. Diese können dann auch weitervererbt werden, sodass deine Kinder auch darunter leiden würden.

Jesus sagte „Liebet eure Feinde“ und „Vergebt nicht sieben Mal, sondern lieber siebzig Mal sieben Mal“
Er dachte dabei an unsere Gesundheit. Er wusste, was Wut, Zorn und Hass mit unserem Körper anrichten können. Im schlimmsten Fall kannst du an einer Herzattacke sterben.

Stell dir mal vor, wie sehr sich deine Feinde freuen würden, wenn sie wüssten, dass deine Wut deinen Schlaf, deinen Appetit, deine Laune und deine Menschen negativ beeinflusst. Das Beste, was du tun kannst, ist, keinen Gedanken an sie zu verschwenden und sie einfach zu vergessen.

Heizt nicht den Ofen euerm Feind so glühend, dass er euch selbst versengt – William Shakespeare

Verschwende nicht eine Minute mit negativen Gedanken an deine Feinde!

Wir haben nur ein Leben. Nur eine bestimme Zeit zum Leben. Möchtest du diese wirklich mit Gedanken der Wut und des Hasses an Menschen, die davon überhaupt nichts mitbekommen, verschwenden?

Erwarte keine Dankbarkeit

Anwälte retten täglich das Leben mehrerer Menschen. Meinst du, dass ihnen jemand eine Dankeskarte schreibt?

Gesundheits- und Krankenpfleger kümmern sich täglich um kranke Menschen. Meinst du, dass man sich bei ihnen bedankt, wenn man sie auf der Straße trifft?

Jesus heilte zehn Leprakranke. Einer von ihnen bedankte sich. Die anderen neun sind gegangen

Die menschliche Natur ist gierig. Wenn wir jemandem 1000 Euro vererben, obwohl wir Millionen auf unserem Konto haben, wird diese Person fragen, warum sie nicht mehr bekommen hat. Das habe ich selbst erlebt. Der Mensch hält viele Dinge, für die er eigentlich dankbar sein sollte, für selbstverständlich.

Deswegen sollten wir uns mit dieser Tatsache abfinden und keine Dankbarkeit erwarten. Von niemandem. Für keine Tat. Wenn es dann doch kommt, sind wir umso glücklicher. Und wenn es nicht kommt, entstehen keine vergifteten Gedanken der Wut in uns.

Wenn du jemanden besuchst, möchtest du ihm zuhören, wie er sich über Gott und die Welt aufregt? Oder möchtest du gemeinsam mit dieser Person lachen und eine schöne Zeit genießen?

Zusammenfassung

– Rege dich niemals über jemanden auf. Wut, Hass und Zorn vergiften dich, und geben deinem Feind Macht über deinen Schlaf, deinen Appetit und deine Gesundheit

– Verschwende deine wertvolle Zeit mit keinem einzigen Gedanken an diese Menschen. Du hast nur ein Leben. Nur EINE Zeit. Fülle sie mit Glück, nicht mit Gift

– Undankbarkeit gehört zur menschlichen Natur. Erwarte deswegen keine Dankbarkeit. Wenn sie dann doch kommt, wirst du dich umso mehr über sie freuen

Leave a Reply

Your email address will not be published.